Werden Flugzeugtoiletten in der Luft entleert?    


Man hört und liest ja ab und zu, dass manche Leute glauben, die Entleerung der Toiletten in der Luft erfolgt. Was früher bei der ehemaligen Deutschen Reichsbahn normal war und direkt auf den Bahngleisen landete, ist im Luftverkehr rein physikalisch nicht möglich. Anders als unten auf dem Boden, sind in der Luft die unterschiedlichen Luftdichten hierfür zu überwinden.    

Es müsste somit vor jeder Entleerung ein Druckausgleich erfolgen. Das bedeutet je nach Flughöhe, müsste entsprechend der Druckausgleich im Behälter für die Fäkalien erfolgen. Da dies zu dem nicht wirklich umwelt-verträglich ist, erfolgt die Entleerung immer am Boden. Hierfür gibt es strenge gesetzliche Auflagen, die unter anderem die Entsorgung ganz klar vorschreiben. Zur Entleerung am Flieger muss ein Spezialwagen direkt am Flieger parken und mit Hilfe einer separaten Klappe kommt der Mitarbeiter an das Entleerungsventil.  Ist der Schlauch angesteckt und gesichert, erfolgt ein Druckausgleich. Erst dann wird der Spezialtank vom Flugzeug geleert. Hierfür gibt es unterschiedlichen Tankwagen, je nach Flugzeugtyp.

Das passiert auch nicht immer, sondern wird je nach Airline gehandhabt. Die meisten geben beim Ramp Agent den Wunsch nach Entleerung ab und dieser organisiert dann alles Weitere. Es macht auch wenig Sinn, bei Flugzeugen die zwischen den einzelnen Metropolen (z.B. Berlin – München) pendeln, jedes Mal den Restbehälter zu leeren. Hier wird nach Notwendigkeit entsprechend verfahren. Auf Langstrecken wird meistens an der Bodenstation geleert, an der auch die Reinigung der Passagierkabine erfolgt. Das kann eventuell auch erst auf dem 2. Airport passieren. Eine Füllanzeige im Cockpit, bzw. Kabine verhindert ein Überlaufen. In solch ein Fall, würde die Benutzung der Toilette eingeschränkt, bzw. im schlimmsten Fall verboten werden während des Fluges. Da dies natürlich ein nicht unerheblicher Imageschaden zur Folge hätte, sind das Einzelfälle und kommen sehr selten vor.

In einer der nächsten Kolumnen werde ich euch die Abfertigung eines Flugzeuges am Boden näher bringen. Der größte Teil davon erfolgt, ohne das ein Fluggast etwas mitbekommt. Ist aber umso wichtiger, da alle Bereiche koordiniert, geplant und aktiviert werden müssen.    

 

Autor: T. Fischer

Last Minute Angebote für den Sommer

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Markus (Mittwoch, 29 Juli 2015 13:47)

    Das wäre ein viel zu großes Sicherheitsrisiko für diejenigen am Boden. In der Kälte gefrieren die Fäkalien doch gleich und würden mit Wucht auf den Boden fallen.

  • #2

    Erminia Correia (Freitag, 03 Februar 2017 23:45)


    great put up, very informative. I ponder why the opposite specialists of this sector don't notice this. You should continue your writing. I'm sure, you have a great readers' base already!

  • #3

    Garrett Waddell (Dienstag, 07 Februar 2017)


    Have you ever considered about adding a little bit more than just your articles? I mean, what you say is fundamental and everything. But imagine if you added some great graphics or video clips to give your posts more, "pop"! Your content is excellent but with pics and video clips, this site could undeniably be one of the best in its niche. Very good blog!