Wie funktioniert eigentlich die Sicherheitskontrolle am Flughafen?

Sicherheitskontrolle am Flughafen
Sicherheitskontrolle am Flughafen

Fast jeder wird schon mal mit dem Flugzeug in den Urlaub geflogen sein und davor eine Sicherheitskontrolle hinter sich gebracht haben. Was genau passiert da eigentlich?


Wie funktioniert das Röntgengerät?


Bei der Röntgenkontrolle des Gepäcks und der Sachen, die man bei sich trägt, werden die verschiedenen Dichten der Gegenstände auf dem Monitor dargestellt. Organische Materialien wie Bücher, Essen und Plastik werden als Orange gezeigt.

Torsonde und Gepäckprüfanlage (GPA)
Torsonde und Gepäckprüfanlage (GPA)

Metalle wie Schmuck und ein Großteil elektronischer Geräte erscheinen blau bis schwarz und Mischstoffe wie Salze oder Gummi werden grün dargestellt. Das ist auch der Grund weshalb größere technische Geräte separat geröntgt werden müssen; durch ihre höhere Dichte könnten sie darunterliegende Gegenstände verdecken. Außerdem zeigen die Röntgenbilder die realistischen Umrisse und inneren Komponenten der durchleuchteten Dinge. Die Strahlung der Röntgengeräte ist minimal und nicht ionisierend; das bedeutet dass beispielsweise durchleuchtete Lebensmittel nicht „verstrahlt“ werden und weiterhin gesundheitlich unbedenklich konsumiert werden können.

Waffen, Feuerzeug und Tennisschläger
unerlaubte Gegenstände

Was genau darf denn nun nicht mit ins Flugzeug?

Waffen, die in Deutschland verboten sind, sind natürlich auch innerhalb des Sicherheitsbereichs des Flughafens und in Flugzeugen verboten. Den meisten wird bekannt sein, dass der Besitz von beispielsweise Butterflymessern, Wurfsternen oder Schlagringen nach deutschem Gesetz eine Straftat ist und man in der Öffentlichkeit nicht mit einem Einhand-Messer, einem Schlagstock oder einem Messer mit einer Klingenlänge über 12cm unterwegs sein darf (allerdings gilt dies „nur“ als Ordnungswidrigkeit). Am Flughafen ist es noch ein wenig strenger. Abgesehen vom Schutz der Passagiere und der Crew in der Kabine vor „gewollter Gewalt“, muss auch vor allgemein für das Flugzeug  gefährlichen Gegenständen (Dangerous Goods) gesucht  werden. Deshalb dürfen z.B. leicht brennbare, explosive oder ätzende Stoffe nicht einfach so transportiert werden. Dazu zählen u.a. Feuerwerkskörper, Gaskartuschen für Campingkocher und  Feuerzeugbenzin.

Für das Handgepäck gilt: Jegliche Gegenstände, mit denen man andere Menschen verletzen oder durch die eine Panik ausgelöst werden könnte, sind untersagt. Dabei gilt es zu beachten:

  • Pro Person ist ein Gas-Feuerzeug erlaubt (die einfachen Plastikfeuerzeuge)
  • Alle anderen Feuerzeuge sind untersagt oder müssen leer sein (Zippos, Sturmfeuerzeuge)
  • Messer mit Klingen über 6cm sind verboten (gilt ebenso für Scherenschneiden etc.)
  • Keine Spielzeugpistolen jeglicher Art (auch wenn sie bunt sind)
  • Keinerlei Gegenstände, mit denen man jemanden verletzen könnte (auch stumpfe Sachen wie z.B. Tennisschläger)
  • Werkzeug ist in der Fluggastkabine ebenso nicht gestattet
  • Flüssigkeitsbeschränkung (ein 1 Liter fassender wiederverschließbarer durchsichtiger Beutel darf Gefäße enthalten, die höchstens ein Fassungsvermögen von je 100ml haben dürfen), dazu gehören auch Butter, Leberwurst, Cremes, Deo etc.
erlaubte Flüssigkeiten bis 100ml
erlaubte Flüssigkeiten bis 100ml

Beim Reisegepäck (aufgegebenes Gepäck) ist dies etwas anders, da ja der Zugriff darauf während des Flugs nicht möglich ist. Wenn dort bei der Sicherheitskontrolle etwas Verdächtiges gefunden wird, kann das Gepäckstück auch ohne Anwesenheit des Passagiers von der Bundespolizei geöffnet werden. Sollte etwas aus dem Koffer entfernt worden sein, wird ein Hinweis auf Verbleib der fehlenden Gegenstände hinterlassen. Beim Reisegepäck ist zu beachten:

erlaubte Gegenstände im Reisegepäck
erlaubte Gegenstände im Reisegepäck
  • Für Feuerzeuge gilt das gleiche wie für das Handgepäck
  • Hier dürfen Flüssigkeiten, Spielzeugpistolen und eventuell als Waffen nutzbare Dinge transportiert werden
  • Schusswaffen dürfen gesondert von der Munition transportiert werden, wenn die entsprechenden Genehmigungen vorliegen (Waffenbesitzkarte etc.)
  • Bei elektrischen Geräten sollte man die Batterien, den Akku gesondert lagern, da es je nach Gerät bei versehentlicher Aktivierung zu Hitzeentwicklung kommen könnte (oder der klingelnde Wecker zu einer Panik führen kann)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    th (Freitag, 28 August 2015 14:19)

    Jjg

  • #2

    Dacia Renninger (Samstag, 04 Februar 2017 02:08)


    It's enormous that you are getting ideas from this article as well as from our dialogue made at this time.

  • #3

    Zenobia Mullins (Samstag, 04 Februar 2017 23:09)


    I'm really enjoying the theme/design of your blog. Do you ever run into any web browser compatibility issues? A couple of my blog audience have complained about my website not working correctly in Explorer but looks great in Safari. Do you have any advice to help fix this issue?