Wie du deine Flugangst überwindest, 10 effektive Tricks gegen Flugangst

10 Tipps
Flugangst

In der Luft, in einer engen Flugzeugkabine fühlen sich viele Passagiere unwohl. Jeder dritte Passagier leidet unter Platzangst, hat übermäßig Angst vor einem Absturz und wird nervös bei dem Gedanken ausgeliefert zu sein begleitet von Herzrasen und Schweißausbrüchen. Kennst du dieses Gefühl? Dann leidest du mit großer Wahrscheinlichkeit an Flugangst. Gegen Flugangst kann man was machen, mit einfachen Tricks. Wir zeigen dir die besten Tipps. Probiere diese Tricks beim nächsten Mal aus und genieße in Zukunft den Trip über den Wolken.


Tipp 1: Kein Stress vor dem Stress

Ein bisschen aufregender als z.B. S-Bahn fahren ist ein Flug schon, Check-In, ist mein Koffer nicht zu schwer, Sicherheitskontrolle, Duty free, Boarding und, und, und. Warum sich also im Vorfeld zusätzlich mit Stress belasten? Plane deine Flugreise rechtzeitig 

  • packe deinen Koffer bereits am Vortag
  • organisiere dir den Transfer zum Flughafen
  • am Tag des Abfluges schon online einchecken 
  • sei rechtzeitig am Airport, plane mindestens 2h Zeit vor Abflug ein 

Tipp 2: Der richtige Sitzplatz

Die meisten Passagiere mit Flugangst leiden unter Klaustrophobie. Wähle also einen Platz mit genügend Beinfreiheit, wähle einen Platz am Gang. So ersparst du dir das Gefühl eingesperrt zu sein und mußt dir nicht den schwindelerregenden Ausblick am Fenster geben


Tipp 3: Rede über dein Problem

Es ist zwar etwas peinlich aber hilft dir beim Überwinden deiner Flugangst. Informiere deinen Sitznachbarn und oder eine Flugbegleiterin über deine Flugangst. Sie können dich ablenken, beruhigen und Sicherheit geben. Dadurch brauchst du deine Nervosität nicht verbergen denn sie wissen über deine Angst Bescheid und geben dir das Gefühl nicht allein damit zu sein.

Tipp 4: Panik vor der Panik

Akzeptiere deine Angst und versuche nicht gegen sie anzukämpfen. Ein bisschen Nervosität ist in Ordnung und gehört dazu, schließlich ist Fliegen immer noch etwas Besonderes für uns und nicht wie Taxi fahren. Das Leugnen der Angst kostet dich unnötig Energie. Fang nicht mit pessimistischen Kopfkino an, wie „Was wäre, wenn…“.

Tipp 5: nie mit leeren Magen

Steige nie in ein Flugzeug ohne vorher ein wenig gegessen zu haben. Ein leerer Magen verstärkt das ulkige Gefühl. Zwing dich ein paar Happen zu essen auch wenn dir eigentlich nicht danach ist. Gönn dir was Leichtes und vergiss nicht genügend zu trinken. Aber bitte keine koffeinhaltige Getränke, Kaffee und Co sind tabu!

Tipp 6: auf richtige Atmung kommt es an

Versuche länger aus- als einzuatmen. Tiefe Atemzüge sind ein gutes Rezept um Panikattacken zu vermeiden. 

Tipp 7: Entspannungs-Übung

Schultern bis zu den Ohren hochziehen, 10 Sekunden halten und dabei einatmen. Langsam ausatmen und dabei die Schultern wieder entspannen. Das versuchst du 5-mal und wirst dich viel entspannter fühlen. Sieht lustig aus aber egal, dir geht es danach besser und darauf kommt es an.

Tipp 8: Ablenkung

Ablenkung ist wichtig und läßt die Zeit wie im Fluge vergehen. Laß dich fallen und lese ein Buch, E-Books, Zeitschrift oder spiele mit deinem Tablet, träume zu deiner Lieblingsmusik oder nutze die Entertainment Angebote an Board.

hier findest du ein paar interessante Buchempfehlungen

Tipp 9: für den Notfall

Du solltest im Handgepäck Baldriantropfen oder leichte Beruhigungsmittel (vom Arzt verschrieben) dabeihaben. Die Gewissheit wird dich in den meisten Fällen beruhigen.


überprüfe deine Reiseapotheke! schau dir unsere Checkliste an

Tipp 10: Professionelle Hilfe

Wenn alle oben genannten Tipps nicht helfen und die Angst und der Stress nicht nachlassen, solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.


Eine gute Möglichkeit das Problem in den Griff zu bekommen bietet das deutsche Flugangstzentrum an. Hier werden spezielle Coachings und Beratungen angeboten. Eine weitere Möglichkeit sind angebotene Seminare diverser Airlines, wie z.B. Lufthansa, Air Berlin oder Austrian Airlines. Auch Fachliteratur und DVDs können helfen, die Angst in den Griff zu bekommen.


Wir wünschen euch einen schönen, nächsten Flug. Genießt den Augenblick

Kommentar schreiben

Kommentare: 0