10 Tricks fürs richtige Koffer packen, platzsparend und effektiv

platzsparend und effektiv, 10 Tricks
richtig Koffer packen

10 tricks fürs richtige koffer packen

Die große Reise steht an, die Vorbereitungen sind faßt abgeschlossen, die letzten Einkäufe wurden gemacht, die neuen Klamotten sollen mit, es soll an nichts fehlen. Wenn bloß nicht der Koffer zu klein und die Beschränkungen der Airlines wären.


Mit unseren Tipps und Tricks packst du in Zukunft viel effektiver und sparst eine Menge Geld für Übergepäck.


Hier nun unsere Tipps und Tricks

1. Rollen statt Falten

Klamotten nicht ordentlich falten und übereinander legen sondern zusammenrollen. Vorteil: man benötigt viel weniger Platz für all die Sachen und Hemden, Shirts und Co bleiben faltenfrei. Unglaublich aber wahr.

richtig packen
Rollen statt Falten

2. Vakuumverpacken

Man nehme einen fest verschließbaren Gefrierbeutel, füllt diesen mit den zusammengerollten Klamotten und verschließt ihn dann luftdicht. Vorteil: ihr spart Platz, eure Sachen bleiben sauber und ihr habt für die Rückreise gleich extra Plastikbeutel für Schmutzwäsche, Kosmetik und Schuhe.

3. Schuhe ausstopfen

Socken, Unterwäsche, Schals, Kleinzeug gehören in die Schuhe. JA, richtig gelesen. Einfach die Sachen in den Schuhen verstauen. Vorteil: ihr spart Platz und die Schuhe bleiben in Form. Achtet darauf dass ihr die Schuhe im unteren Kofferende verstaut, das Schwere immer nach unten.

4. Probeflaschen verwenden

Die Shampoo-Seifen-Probeflaschen aus dem letzten Hotel, vom letzten Urlaub, die ihr mitgenommen habt, finden nun wieder Verwendung. Wascht sie aus, löst das Label und schon habt ihr perfekte Reisebehälter für eure Gels, Creme und Flüssigkeiten. Achtet darauf dass jeder Behälter nicht mehr als 100ml Volumen hat. 

Probeflaschen
Probeflaschen

5. Gürtel im Hemdkragen verstauen

Wer beruflich unterwegs ist oder auch im Urlaub gerne Hemden und Blusen trägt, der kann mit einem einfachen Trick dafür sorgen, dass der Kragen schön steif bleibt: Einfach den dazu passenden Gürtel zusammenrollen und im Kragen platzieren. Das spart nicht nur Platz, sondern sorgt dafür, dass das Hemd gut ankommt.

6. Checke deine Unterkunft, vorher

Handtücher, Bademantel und Fön gehören in vielen Hotels zur Standardausstattung. Diese Sachen müßt ihr nicht mitnehmen. Wasserkocher gehören z.B. in Nordamerika und auch in Großbritannien ebenfalls zum Standard und muß nicht euer Gepäck füllen. Klickt euch auf der Hotelseite durch, sucht nach Informationen über Ausstattung des Zimmers. Es lohnt sich per Mail zu erkundigen. So spart ihr euch das eine oder andere Schwergewicht im Koffer.

Bademantel und Handtuch
Zimmerausstattung

7. Handgepäck

Achtet darauf dass nicht alles mit dem Handgepäck transportiert werden darf aber einige Dinge sollten unbedingt ins Handgepäck wie z. B. Medikamente, Dokumente, Wertgegenstände und am besten wenn möglich auch Sachen für den Notfall, nämlich dafür wenn der Koffer den ihr aufgegeben habt nicht am Zielflughafen ankommt.


Übrigens, 2014 waren es weltweit 24,1 Millionen Gepäckstücke die nicht den eigentlichen Bestimmungsort erreicht haben.


Ein Notfall-Set bestehend aus den nötigsten Utensilien, Klamotten und Hygieneartikeln sollte unbedingt mit ins Handgepäck. Erkundigt euch vorher bei den Airlines wie die Bestimmungen für Handgepäck sind.

8. Packliste - Listen sind immer gut

Eine Packliste hilft ungemein, um wirklich nur das mitzunehmen, was wirklich benötigt wird. Macht zwar erst einmal Arbeit aber ihr werdet merken wie hilfreich solch eine Liste ist. Geht eure erstellte Packliste durch, hakt die Dinge ab die ihr eingepackt habt, ab und wertet nach dem Urlaub die Liste noch einmal aus. Beim nächsten Urlaub wißt ihr dann was ihr vergessen habt und es passiert euch kein zweites mal.

Download
Packliste
eine kleine Beispiel-Packliste zum ausdrucken und abhaken
Packliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.9 KB

9. eine Zweittasche zum falten

Im Urlaub wird gerne und viel eingekauft, da sitzt das Geld locker und verführt zum Einkaufen. Souveniers, Klamotten und Andenken müssen aber erst einmal verstaut werden. Da ist es sehr hilfreich wenn man noch eine zweite Tasche dabei hat. Eine faltbare Tasche die für den Hinflug im Koffer verstaut wird und beim Rückflug mit aufgegeben wird.

10. Koffer markieren und sichern

Selbst wenn man sich beim Check-in noch ganz sicher war, dass man seinen Koffer später wiedererkennt, sobald man erschöpft vom Flug dann schließlich am Förderband steht und gefühlte 500 schwarze gleichgroße Koffer an einem vorbeifahren, ist man sich vielleicht nicht mehr ganz so sicher (oder womöglich irren sich die anderen Fluggäste und vergreifen sich im Koffer). Daher einfach einen bunten Koffergurt umschnallen (das schützt auch noch zusätzlich falls der Reißverschluss aufgeben sollte) oder ein hervorstechendes Kofferschildchen bzw. Sticker anbringen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sina (Donnerstag, 12 Mai 2016 00:21)

    Vielen Dank für die tollen Tricks, die helfen wirklich gut weiter beim Packen des Koffers. Eure Seite gefällt mir auch sonst sehr gut.

    Viele Grüße
    Sina